Manchmal ist schön, wenn man die Systemmail abrufen kann. Bei OpenSolaris gibt es per default keinen Nutzer root und ein normaler Nutzer darf nicht auf Mails von root zugreifen. Die saubere Lösung ist, dass man einen Alias einrichtet. Dazu fügt man der /etc/aliases die folgende Zeilen hinzu. Anschließend werden alle Mails von root an jack weiter geleitet.

#######################
# Local aliases below #
#######################
 
root: jack

Nachdem man das nun gemacht hat muss man die /etc/aliases neu einlesen.

jack@walhalla ~ % pfexec newaliases
/etc/mail/aliases: 13 aliases, longest 10 bytes, 150 bytes total

Nun schicken wir root eine Testmail. Dazu verwenden wir das Kommando mailx. Um es zu beenden muss man . drücken.

jack@walhalla ~ % mailx root
Subject: Hallo
Hallo Welt!
.
EOT

Nun estellt man einen Symlink vom Mailverzeichnis, damit man die Mails auch im Thunderbird lesen kann. Es geht auch jeder ander Mailclient, welcher mit dem mbox-Format umgehen kann

1ss1e32i.default ist das aktuelle Profil, das ist auf jeden Rechner anders.

jack@walhalla ~ % ln -s /var/mail/jack .thunderbird/1ss1e32i.default/Mail/Local\ Folders/System

Fertig! Nun hat man nach dem Neustart von Thunderbird ein Unterverzeichnis System im Verzeichnis Lokale Ordner