Auf meinen Raspberry Pi hatte ich meinen Nginx so konfiguriert, dass er seine Inhalte auch per SPDY ausliefern kann. Das hatte ganz seltsame Nebeneffekte bei einigen php-Anwendungen und diesem Blog. Ich habe eine weile gedacht, dass meine DSL-Leitung zu langsam ist, weil ich auch bei statischen Seiten Verbindungsabbrüche und halb geladenes css hatte. Dann habe ich einen Versuch ohne SPDY gemacht und die Performance ist spürbar besser geworden.

Mit SPDY soll der Seitenaufbau schneller sein, als mit TLS und HTTP, aber das scheint auf dem Raspberry Pi nicht der fall zu sein. Es fehlt ihm entweder an Ressourcen oder die Implementierung im Nginx ist nicht optimal. Ich tippe darauf, dass mein gesamtes Setup: Rasberry Pi und eine normale DSL-Leitung nicht geeignet sind um SPDY sinnvoll zu nutzen.

Durch diese Erfahung werde ich SPDY als Protokoll nicht mehr anbieten.