Mir sind heute meine Festplatten fast voll gelaufen. Also habe ich quick&dirty die Kompression und die Deduplikation von zfs für die betreffenden Dateisysteme aktiviert. Da zfs (noch) kein rewrite der Daten hat, habe ich angefangen die Daten zu kopieren und anschließend die alte Version gelöscht. Für import und Export von Pool hatte ich einfach zu wenig Platz, deswegen die umständliche Aktion mit dem kopieren. Und dann kam der Schreck: du -hs zeigte auf einmal eine kleinere Größe an. Nach einiger Nachforschung habe ich mitbekommen, dass disk usage wörtlich zu nehmen ist. du zeigt wirklich die Größe an, welche auf dem Device verbraucht wird. Das GNUdu kann hier Abhilfe schaffen, mit /usr/gnu/bin/du –apparent-size -hs bekommt man die Aufsummierte Größe der Dateien. In diesem Zusammenhang ist der Blogeintrag von Ben Rockwood lesenswert.

Zum Schluss sei noch gesagt, dass sich die Aktion für meine Daten gelohnt hat. Ich habe zfs compression=on …. gesetzt, also keine gzip-Kompression benutzt.