Ich habe in meinen letzten Beitrag über Logging schon geschrieben, wie man eine moderne Logging-Infrastruktur aufsetzten kann. Inzwischen wurde Kibana in der Version 4 finale freigegeben. In diesem Artikel möchte ich das Upgrade auf die finale Version zeigen und auf das Repository von Elasticsearch hinweisen.

Kibana in der finalen Version 4 lässt sich genauso installieren, wie der Release Candidate. Man muss nur die Konfiguration im Elasticsearch anpassen.

Vorarbeiten

Als erstes fährt man Kibana herunter und updatet Elasricsearch auf die Version 1.4.4. Das geht sehr einfach, wenn man das entsprechende Repository benutzt. Dann ist es nur noch ein apt-get install elasticsearch.

Update auf Kibana 4

wget https://download.elasticsearch.org/kibana/kibana/kibana-4.0.0-linux-x64.tar.gz
tar xfvz kibana-4.0.0-linux-x64.tar.gz

# Index updaten
BODY=`curl -XGET 'localhost:9200/.kibana/config/4.0.0-rc1/_source'`; curl -XPUT "localhost:9200/.kibana/config/4.0.0" -d "$BODY" && curl -XDELETE "localhost:9200/.kibana/config/4.0.0-rc1"

# kibana starten
kibana-4.0.0-linux-x64/bin/kibana

Nachtrag 06.03.2015

Es wurde Kibana 4.0.1 released. Diese Version hat ein paar Bugfixes und man auch den Index nicht updaten, wenn man den Release Candidate noch installiert hat.