Ich wollte eben, mal schnell ein Mercurial-Repository einen Bekannten zur Verfügung stellen. Also habe ich es auf seinen Server kopiert. Nun kam die Überraschung: Es ging nicht mehr. Es gibt die typischen dubiosen Fehlermeldungen von Mercurial, bei denen niemand weiß was los ist. Da ich schon sehr lange unter Solaris mit Mercurial arbeite kenne ich so ein paar Fallstricke.

In diesem Fall war die Mercurial-Versionen verschieden. In vielen Fällen, kann man das wie folgt beheben:

# remote-Server
rennecke@odin /export/repos % hg init newrepo
# local host
rennecke@walhalla ~/repo (hg)-[default] % hg push ssh://rennecke@odin//export/repos/newrepo

Nachdem man auf dem Server ein leeren Repo angelegt hat, kann man die Inhalte rein pushen. Wenn man hinter einem Proxy-Server ist, kann man diesen gleich mit angeben:

rennecke@trantor ~ % hg --config http_proxy.host=my-proxy.org:3128 clone  ssh://rennecke@odin//export/repos/newrepo