Wenn man Docker nutzt, wird man über kurz oder lang seine Festplatte voll bekommen. Das liegt daran, dass Docker keine alten (unbenutzten) Images automatisch löscht. Man kann diese Images per Hand löschen, das ist aber sehr nervig. Das Tool docker-gc gibt es schon recht lange, mit ihm kann man recht konfortabel aufräumen. In Docker 1.13 wurde das Unterkomando system eingeführt. Damit kann man sich den verbrauchten Plattenplatz übersichtlich anzeigen lassen und aufräumen. Eine auführliche Übersicht zum Platzverbrauch erhält man mit docker system df und mit docker system prune -a werden alle nicht benutzen sowie nicht referenzierte Images gelöscht.