Blog über Linux Sicherheit und andere verschiedene Sachen

Open Solaris gesprächiger beim booten machen

?Manchmal möchte man wissen, was Open Solaris beim booten eigenlich macht, vielleicht weil es Probleme gibt oder man einfach nur neugierig ist. Bei x86 kann man das ganze als Kerneloption mit geben. Es gib: -v zeigt die Devices an -m verbose zeigt an welche Dienste starten (siehe smf) Man kann die Kerneloptionen direkt beim booten mitgeben. Dazu muss man bei grub e drücken um den aktuellen Eintrag zu editieren.

Hotplug von Devices in Zonen

Manchmal ist erforderlich, dass man einer Zone den Zugriff auf ein Device gewährt. Ich habe z.B. einer Zone mein externes LTO-2 Bandlaufwerk gegeben. Dieses ist über SCSI mit dem Rechner verbunden. Da ich Strom sparen möchte und SCSI hotplugfähig ist, schalte ich das Bandlaufwerk nur ein wenn ich es benötige. Damit man das Device unter Solaris in der global-Zone ansprechen kann, muss es wie folgt einbinden (mein Laufwerk ist an Controller c17 angeschlossen):

Datenschutzerklärung

Personenbezogene Daten (nachfolgend zumeist nur „Daten“ genannt) werden von uns nur im Rahmen der Erforderlichkeit sowie zum Zwecke der Bereitstellung eines funktionsfähigen und nutzerfreundlichen Internetauftritts, inklusive seiner Inhalte und der dort angebotenen Leistungen, verarbeitet. Gemäß Art. 4 Ziffer 1. der Verordnung (EU) 2016 / 679, also der Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend nur „DSGVO“ genannt), gilt als „Verarbeitung“ jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Impressum

Das ist ein rein privater Blog, für mich und meine Bekannte. Angaben gemäß § 5 TMG Michael Rennecke 06112 Halle (Saale) Die genaue, ladungsfähige Postaddresse kann bei mir via Mail erfragt werden oder via whois für die Domain 0rpheus.net abgefragt werden (dafür wurde whois schließlich erfunden). Ich möchte meine Adresse nicht für Crawler lesbar im Netz haben. Kontakt E-Mail: michael (punkt) rennecke (at) gmail (punkt) com Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs.

Linksammlung

Monitoring - uptimerobot Shellchecker - erkennt potenzielle Probleme in Skripts online Markdown Editor RFC 6890 - Special-Purpose IP Address Registries

Linux-Spickzettel

MD5SUM eines Verzeichnisses bestimmen find /tmp -type f -exec md5sum {} \; | sort | md5sum Systemmail-Verteiler vim /etc/aliases newaliases Alle Abhänigkeiten eines go-Projektes rekursiv holen und updaten go get -u ./... golang cross kompilieren Für den Raspberry Pi 2 sieht es wie folgt aus: env GOOS=linux GOARCH=arm GOARM=7 go build main.go journalctl als nicht root ausführen usermod -a -G systemd-journal rennecke parallel packen Alle Varianten nutzen automatisch alle Kerne.

Über mich

Ich habe mein Diplom für Informatik an der MLU erworben. In dieser Zeit habe ich in der Rechnerbetriebsgruppe des Instituts für Informatik gearbeitet. Das administrieren von Solaris- und Linux-Servern zählte zu meinen Aufgaben, später habe ich hauptsächlich nur noch mit Solaris beschäftigt. Auf die Solarisschiene bin ich gekommen, da ich eine Stelle als Sun Campus Ambassador von Sun Microsystems hatte. Nach dem Studium habe ich in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Unister als Systemarchitekt gearbeitet.